Die Südspitze Cornwalls (20. August)

Bei „englischem Wetter“ machen wir uns auf den Weg an die Südspitze Cornwalls. Es regnet so stark dass wir uns entschließen unser Frühstück unterwegs einzunehmen. Ein wenig liegt uns der Zeitplan für heute am Herzen. Wir wollen auf die Insel St. Michael Mount, die bei Ebbe zu Fuß über einen Steinweg zu erreichen ist. Auf der Insel lebt Lord Levan, seine Familie und ca. 30 weitere Bewohner. Das Herrenhaus liegt oben auf dem Berg der kleinen Insel und ist z. T. für die Besucher zu besichtigen. Ein wirklich einmaliger Platz für einen Familiensitz mit cooler Aussicht ( selbst bei diesem schei… Wetter). Danach mussten wir uns erst mal mit Cream Tea stärken. Das kriegt man hier überall bestehend aus einer Kanne Tee, 2 Scones (Hefegebäck), einer dicklichen Sahne und Marmelade. Echt lecker.






Weiter geht es an der Südküste entlang zum südlichsten Punkt Englands, nach Lizard. Wir parken im Ort und wandern ein Stück den Küstenweg entlang.



Der Regen hält uns nicht davon ab die Südspitze  weiter zu umrunden. Unser letztes Ziel für heute und in Cornwall ansich ist das Castle Pendennis in Falmouth. Eigentlich ist das Castle eine Wehranlage die aufgrund ihrer strategischen Lage am Eingang des Ärmelkanals vom 14. Jahrhundert bis Anfang des 20. Jahrhunderts mit Kanonen bestückt war. Die unterschiedlichen Kanonen sind heute auf dem weitläufigen Gelände ausgestellt. Den Wehrturm hat man auf einer Etage sehr anschaulich mit Tonaufnahmen und Puppen in Gefechtslage ausgestattet.



Dieser Beitrag wurde unter England 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.