6. Tag Eichstätt – Beilngries

Zurück durch das barocke Eichstätt an der Altmühl entlang ging es im strahlenden Sonnenschein.  Bis Beilngries waren es heute 41 km, die aber sehr gut zu fahren waren. Nur mal ein paar Hügel ging es rauf und runter. Es sind viele Radler unterwegs.  Allerdings wenige mit Kindern und bislang haben wir kein  anderes Paar geshe , das aus Elternteil mit Kind bestand. Deshalb fallen wir auch ziemlich auf und werden oft gefragt wo wir herkommen und hinwollen. Anika bekommt dann immer noch ein besonderes Lob wie fleißig die doch sei. An der Altmühl heute entlang mit den weißen Steilwänden war wirklich sehr schön.  Zum Schluß waren wir noch in einem See baden bevor wir im Hotel eincheckten. Im Hotel gibts auch ein Schwimmbad, so dass ich dann nochmal schwimmen musste. Zum Ausgleich durfte ich danach aber auch in die Sauna. Zum Hotel Fuchsbräu gehört auch ein großer Biergarten mit einer fantastischen Küche.  Bei mir gab es gesottenen Braten auf Merretichsauce. Lecker!  Für Anika wie immer Nudeln mit Tomatensauce.

image

Dieser Beitrag wurde unter Radurlaub 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.