Mit der Sonne Richtung Røldal (05. Juli)

Heute morgen war es beim Aufstehen recht warm. Allerdings bedeckt, so dass die Kinder nur kurz im Badesee waren. Im Meer waren danach nur noch die Füße. Dann fing es auch an leicht zu regnen. Bis wir alles zusammen gepackt hatten, hatte es aufgehört und klarte während der Fahrt am Fjord entlang auch immer mehr auf. Richtung Norden sind wir lange die E134 am Åkrefjord entlang gefahren. Es gab immer wieder schöne Ausblicke auf den Fjord, die Schären und die Berge. Schließlich führte die Straße am Wasserfall Langfossen vorbei, der seine Gischt weit auf die Straße spritzt und das Auto nass machte. Danach ging es bergauf durch ein Skigebiet, dessen Berge auch noch mit reichlich Schnee bedeckt waren. Da das Wetter heute so schön war und für die nächsten Tage eher schlechteres Wetter angesagt ist, haben wir bereits um 15 Uhr einen Campingplatz aufgesucht. Unser Zelt haben wir dann in Røldal, ein Tal von zig Wasserfällen umgeben,  aufgeschlagen. Dort haben wir in der Sonne relaxt und die fantastische Landschaft genossen. Nach dem Abendessen haben wir noch die Stavkirke von Røldal aus dem 12. Jh. aufgesucht. Sie ist eine der wenigen Stavkirken die heute noch als Gotteshaus dient. Von den einst über 1000 sind die Allermeisten im 16. Jh. den Wirren um die Reformation zum Opfer gefallen.

image

image

image

image

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Mit der Sonne Richtung Røldal (05. Juli)

  1. Michael sagt:

    Guten Morgen aus Liers. Geht es irgendwann einmal weiter mit den tollen Landschaftsaufnahmen von eurer Reise?
    LG
    Bine und Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.