Auf zu den Gletschern (08. Juli)

Trotz spät abendlichem Besuch durch ein paar Schafe ( bimmelbimmelmääähh) verlief die Nacht ohne Zwischenfälle ( Muskelkrämpfe, Kreislaufausfälle o.ä). Mit steifen Gliedern haben wir abgebaut und alles eingepackt. Direkt nach unserem Start sind wir durch den 25 km langen Lærdalstunnelen gefahren. Sehr beeindruckend dieses Bauwerk. Zwischendurch gab es sehr spacy ausgeleuchtete Haltepunkte, die die Felswände ( ja, der Tunnel ist nicht wie in D üblich mit Fliesen verkleidet) wie Eis erschienen ließen. Immer weiter ging es am Lustrafjorden entlang bis nach Jostedalen unserem heutigen Lagerplatz. Morgen geht es dann zur Gletscherwanderung auf den Nigardsbreen, einen Ausläufer des Jostedalsbreen. Er war bereits vom Visitorcenters, wo wir die Tour gebucht haben, zu sehen.

image

image

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.