Durch den Nationalpark Jotunheimen (10. Juli)

Zuerst waren wir heute morgen noch kurz im Breheimsenteret, in dem man auf spannende Art weitere Informationen über den Gletscher Nigarsdabreen und das Jostedal bekommen hat. Danach haben wir im Garten eines kleinen Cafes gefrühstückt. Da die Kinder nichts auf der Karte gefunden haben, hat die Wirtsfrau improvisiert und Rührei für alle gemacht. Ein toller Start in den heutigen Tag. Über die Landschaftsroute Sognefjellet ging es dann zunächst am Fjord entlang und später über etliche Serpentinen auf 1440m in eine Gebirgslandschaft. Hier lag noch reichlich Schnee und viele Norweger liefen dort in teils sehr kurzen Hosen Ski. Irgendwie skurril im „Hochsommer“. Danach ging es wieder runter bis Lom, wobei es danach direkt ins nächste Gebirge, Fjellet, ging . Als dann die Straße talwärts ging, konnten wir schon den Fjord und Geiranger erblicken. Hier fanden wir schnell einen schönen Campingplatz und die Sonne tauchte die Berge um uns herum bis 23 Uhr in Sonnenschein.

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Durch den Nationalpark Jotunheimen (10. Juli)

  1. Michael sagt:

    Super Landschaftsaufnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.