Zum Wendepunkt nach Trondheim (14. Juli)

Heute sind wir von Bud über Kristiansund nach Trondheim gefahren. Dazu mussten wir viele kleine Inseln und Fjorde überqueren. Unzählige Male führte der Weg über riesige Brücken, 2 Mal fuhren wir durch Tunnel unter dem Meer durch und auch eine längere Fährfahrt war dabei. Der Ausblick dabei auf die Schären und Inselwelt ist immer wieder anders und wunderschön. Kurz vor Trondheim steuerten wir einen Campingplatz an, der laut Campingführer idyllisch und sehr ruhig gelegen sein sollte. Idyllisch ist er aber leider nur zu einer Seite, da ringsum sich ein Gewerbe- oder Industriegebiet befindet. Ruhig ist es aber wirklich hier. Mal sehen wie es morgen früh ist, wenn ringsum alles anfängt zur arbeiten. Aber viel Auswahl an Campingplätzen bietet diese Region nicht und wir wollen uns ja morgen unbedingt Trondheim anschauen bevor wir, von diesem für uns nördlichsten Punkt, wieder Richtung Süden fahren.

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.