Über die Landschaftsroute Rondane nach Lillehammer (16. Juli)

Es hat um 5:00 Uhr am Morgen angefangen zu regnen und eigentlich erst am späten Nachmittag wieder aufgehört. Nachdem wir alles eingepackt hatten, sind wir über die RV30 und RV29 in Richtung Folldal gefahren. Dort startet die Landschaftsroute durch den Nationalpark Rondane. Trotz des teilweise starken Regens und Windes, war diese Strecke eine lohnenswerte Etappe auf den Weg in den Süden. Spätestens wenn man ( unvermeidbar) auf die E6 stößt und ihr einige Kilometer folgt, sehnt man sich nach solch tollen Strecken. Unser Lager haben wir kurz vor Lillehamer, bei Hunderfossen aufgeschlagen. Es war auch nicht so leicht einen schönen Campingplatz zu finden, der nicht der direkt an der E6 liegt.

image

image

Dieser Beitrag wurde unter Norwegen 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.