Rauf und runter immer munter. Die Besteigung des Unterberghorn (7. August)

Bei herrlichem Sonnenschein ging es zum Unterberghorn. Das ist der Hausberg in Kössen, der in unmittelbarer Nähe unseres Platzes liegt. Der Weg rauf führte östlich anfangs auf normalen Wegen, später aber auf engen und steilen Pfaden bis zur Bärenhütte rauf. Puh, trotz Trekkingstöcken war der Aufstieg doch ziemlich anstrengend. Nach einer ausgiebigen Pause (und trotz innerlicher Abmachung den Rückweg mit der Gondel zu machen) ging es dann an der westlichen Seite des Bergs wieder runter zu unserem Platz. Auch der Rückweg führte anfangs auf breiten Wanderwegen entlang. Ab ca. der Hälfte ging es aber wieder auf steilen und engen Pfaden runter ins Tal. Alles in allem waren wir gut 8 h unterwegs und haben uns redlich auf das Abendessen gefreut.

Dieser Beitrag wurde unter Süddeutschland und Österreich 2016 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.