Lost Gardens of Heligan (17. August)

Heute haben wir uns auf den Weg ins Cornwall gemacht. Vor dem eigentlichen Fahrtantritt gab es aber noch ein Frühstück in einem nahe gelegenem Rasthof. Warum? Na, weil einer der Mitreißenden unbedingt mal ein original englisches Frühstück haben wollte!

Auf dem Weg lag aber noch ein weiteres Highlight unserer Reise.  Die Lost Gardens of Heligan. Den Ursprung bzw. Die Geschichte dieser Gärten geht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Anfang des 20. Jahrhunderts fehlte den Besitzern allerdings das Geld die großen Gärten zu bewirtschaften und sie verwilderten zunehmend. Erst 1991 begann man die Gärten wieder zu bewirtschaften. Die bis dahin munter gewachsenen Pflanzen geben dem Garten noch heute einen unglaublichen Charme und Charakter. Wir sind gut 3 Stunden durch die verschiedenen Gärten gegangen und haben bestimmt nicht alles entdecken können. Zum Abschluss gabe es noch einen leckeren Lunch bevor wir uns in Richtung Tregurrian unserem Übernachtungsplatz für die nächsten 4 Nächte gemacht haben.

Dieser Beitrag wurde unter England 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.