Brighton (25. August)

Nach einer ruhigen Nacht und einem sonnigen Morgen fahren wir mit dem Zug nach Brighton. Im Vergleich zu Eastbourne ist Brighton doch ziemlich abgerockt. Nicht nur die vierspurige Straße die direkt an der Promenade vorbei geht, auch die deutlich in die Jahre gekommen Bauten und Buden versprühen keinen wirklichen Glanz eines englischen Badeortes. Die vielen „amüsier“ Buden auf der Pier tuen ihren Teil dazu. Wirklich schön ist aber Royal Pavilion. Im indischen Stil 1815 von King Georg IV erbaut, strahlt der Sommersitz noch heute viel Glanz aus. Unseren letzten Abend verbringen wir in einem Pub direkt am Strand und lassen den Urlaub bei lecker Essen und einem Drink ausklingen. Morgen geht es dann nach Dover zur Fähre und über Frankreich, Belgien und Holland zurück nach Hause.

Dieser Beitrag wurde unter England 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.