Mit dem Rad rund um Moravske Toplice (02. September)

Die Nacht war wenig erholsam. Wir hatten uns einen schönen sonnigen Stellplatz ausgesucht an dem leider direkt hinter der Hecke eine kleine Straße entlang führte. Der Verkehr an sich war sehr gering. Nur leider fuhren die wenigen Fahrzeuge unmittelbar neben uns über eine alte Holzbrücke die bei jeder Überfahrt höllisch knallte.

Der Tag war dafür umso schöner. In der Rezeption erhielten ir ein Karte mit Radtouren in der Umgebung. Wir entschieden uns für eine Tour in Richtung Norden und den dort vermuteten Weinbergen. Es ging bergauf und bergab durch die Landschaft und auch die erwarteten Weinberge ließen nicht lange auf sich warten. Die Weinberge in Slovenien sind allerdings viel kleiner als z. B. am Rhein oder an der Mosel. Das hängt damit zusammen dass es im Ex-Jugoslawien keine großen Landflächen in Privarbesitz gegeben hat und dadurch die Parzellen bzw. Felder einfach kleiner sind. Bei einem Zwischenstop an Sloveniens berümtesten Kirche gab es dann noch in einem Gasthof in direkter Nähe eine ordentliche Brotzeit zu Stärkung bevor es zurück ging. Nach der Tour ging es dann noch für 2 entspannte Stunden ins Thermalbad bevor wir den Abend bei einer Pizza und einem Bier ausklingen ließen.

Dieser Beitrag wurde unter Slowenien und Kroatien 2021 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.