Richtung Kolka zur Bucht von Riga (28. Juli)

Heute sind wir nicht ganz so früh los gekommen wie die Tage davor.  So gegen 11:00 Uhr machten wir uns auf Richtung Kolka. Dort treffen die Strömungen der Ostsee und der Bucht von Riga an einer Landspitze aufeinander. Doch vorher besuchen wir noch ein altes Relikt sowjetischer Besetzung.  Ein riesiges Radioteleskop, welches mit 32 m Durchmesser  das acht größte der Welt ist und in den Zeiten des kalten Krieges  zum Abhören des kapitalistischen Westen genutzt wurde. Die gesamte Umgebung war früher absolutes Sperrgebiet. Heute wird das Radioteleskop von der Universität Ventspils für wissenschaftliche Arbeit rund um die Astrophysik weiter betrieben.

image

Ein paar Kilometer weiter besteigen wir noch einen Leuchtturm.  Er ist in sehr gutem Zustand, wurde 1957 errichtet und 265 Stufen führen hinauf zur Aussichtsplattform. Von dort hat man einen tollen Blick auf die Ostseeküste.

image

Weiter ging es an die Spitze von Kolka. Ein nettes Plätzchen aber nicht so aufregend wie die beiden letzten kleinen Abstecher.

image

Von Kolka aus ging es weiter an der Ostsee entlang Richtung Riga. Wie schon die ganze Strecke heute,  fuhren wir auf eine Landstraße immer durch dichte Kiefernwälder.  Nur ab und an gab es Abbiegungen zum Strand oder kleinen Ortschaften.
Kurz vor Engure haben wir dann unser Lager aufgeschlagen und den Nachmittag an einem fantastischen Strand verbracht. Die Kinder konnten im knietiefen, warmen Wasser ausgiebig planschen. Der Strand ist weiß und irre fein.

Dieser Beitrag wurde unter Baltikum 2013 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.