Relaxen am Haff und Abschied nehmen vom Baltikum (8. August)

Direkt gegenüber der Kurischen Nährung haben wir uns für die letzten zwei Tage auf einem Campingplatz niedergelassen. Ohne große Pläne werden wird die beiden Tage hier verbringen. Bei über 33 Grad sind Aktivitäten ohnehin nicht wirklich angenehm. So waren heute nur der Besuch des nahe gelegenen Leuchtturms und unsere exclusive Stunde im hauseigenen Wellnesbereich mit Sauna, Schwimmbad,  Dampfbad und Whirlepool angesagt. Morgen werden wir dann in aller Ruhe packen und uns am Abend auf die Fähre zur Rückfahrt nach Kiel begeben.

image

Irgendwann in den nächsten Wochen werden wir unsere einzelnen Artikel in ein Reisetagebuch zusammenfassen und dabei mit etwas Abstand unsere großartige Reise in unseren Gedanken abspielen lassen. Auch die einzelnen Stationen unserer Route werden wir noch in die Übersichtskarte einpflegen.
3300 km sind wir durch die 3 Länder gereist. 13 mal haben wir unser Zelt auf- und abgebaut. Wir waren am Meer, an Seen und an Flüssen. Wir haben einheimische Spezialitäten genossen und einiges über die Menschen und deren Leben erfahren. Auch über die Geschichte dieser Länder, sei es die jüngere oder auch die ganz alte, haben wir ein wenig gelernt und manchmal auch darüber gestaunt.
An diejenigen, die hier fleißig mitgelesen haben richten wir unseren Dank. Euer Interesse hat uns dazu ermuntert das ein oder andere über diese Reise aufzuschreiben.

Bis zur nächsten Reise  🙂

Dieser Beitrag wurde unter Baltikum 2013 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Relaxen am Haff und Abschied nehmen vom Baltikum (8. August)

  1. Micha sagt:

    Sehr schönes Reisetagebuch! Wir werden wohl auch bald mal wieder in diese wunderschönen Länder fahren.

    Viele Grüße

    Micha

  2. Alex sagt:

    Danke für den schönen Reisebericht. Er macht auf jeden Fall Lust, diese Ecke Europas einmal selber zu besuchen. Wer weiß, vielleicht schon nächstes Jahr 🙂

    Schöne Grüße,

    Alex, Marion & Raphael

  3. Simone sagt:

    Aaaach……..schon zu Ende ?
    Können wir nicht noch en bißchen….?
    Schaaaaaade.

    LG
    Simone

  4. Ina sagt:

    Ich will nicht nach Hause. So geht es mir immer, wenn unsere Urlaube zu Ende gegen. Jetzt, da ich eure Berichterstattung täglich mit großer Neugier verfolgt habe, geht es mir genau SO!! Ich will nicht nach Hause!!!!
    Für euch wird der Abschied vom Baltikum bestimmt auch nicht einfach sein.
    Nochmal vielen Dank an euch für die erstklassige Berichterstattung. Es hat täglich Spaß gemacht die Berichte zu lesen. Euch noch einen schönen letzten Tag und eine gute Heimreise. Wir sehen uns. Bussi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.